Geocache

Bloggen mit Blog-Me.de

Durchsuche Beiträge, die von flocri geschrieben wurden

Download GPX Track: Grosser_Falkenstein.gpx

Bei diesem Cache geht es definitv ums Wandern – und was ist für Kinder ein schönerer Anreiz als einen Geocache zu suchen oder am Gipfel in ein Wirtshaus einzukehren. Hier am Großen Falkenstein hat man beides und so kann man mit Kinder auch diese relativ lange Wanderung machen. Los geht es am Parkplatz in Zwieslerwaldhaus. Der Aufstieg zieht sich ganz schön lange hin (ca. 5 km und 600Hm) und es geht in großen Schotterserpentinen aufwärts.
Kurz vor dem Gipfel findet ein geschultes Geocache Auge ziemlich schnell den versteckten ElCapitano. Gut dass es jetzt ein leckeres Essen in der Bergwachthütte kurz unter dem Falkenstein Gipfel gibt. Nach einem wunderbaren Ausblick am überfüllten Gipfel des Großen Falkensteins führt uns die Wanderung weiter zum Gipfel des Kleinen Falkenstein. Ganz allein haben wir hier einen midestens genauso schönen Ausblick zum Großen Arber rüber.

Der weitere Abstieg führt uns an einem für den Bayrischen Wald ungewöhnlich großen und schönen Wasserfall vorbei. Leider ist es nicht mehr warm genug um zu baden, aber die Kinder haben auch so viel Spaß mit (und in) dem Wasserlauf.

Nach der Enttäuschung von der Suche nach dem “Familie Teno auf Schloss Prunn” – Cache fahren wir das Altmühltal Richtung Riedenburg.

Wir gehen vom Riedenburger Parkplatz den Drei Burgen Steig nach oben durch den Wald. Gute Wegweiser sind da und wir können den Weg einfach finden. Nach ca. 20 Minuten sind wir auf der ersten Burg der drei Burgen.

Wer meint, dass die drei Burgen alle auf der gleichen Höhe zu errreichen sind, hat sich getäuscht, denn man muss von der ersten zur zweiten Burg nochmal ganz runter ins Tal.

Ob wir die zweite und dritte Burg noch erwandern mussten, um den Geocache “Drei-Burgen-Steig” zu finden können wir hier leider nicht verraten. Nur so viel sei gesagt, der Cache ist leicht zu finden.

Unten im Tal gibt es die Fasslwirtschaft mit dem Bergkristall Museum und einem Minigolfplatz. Super, um nach dem Cache suchen noch Spaß zu haben.

Schloss Prunn (heißt eigentlich Burg Prunn…)

Wir lesen die Geschichte des kleinen Jungen Julius und ermitteln am Weg zur Burg die Koordinaten des Geocaches. Ein schöner Wanderweg  – aber sehr kurz. In ca. 15 Minuten ist man bereits auf Schloss Prunn.

Dann beginnt die Suche. Entweder haben wir die falschen Koordinaten, oder aber der “Owner” des Caches führt uns in relativ gefährliches Absturz Gebiet. Mit Kinder jedenfalls nicht zu empfehlen – aber vielleicht haben unsere Koordinaten ja doch nicht gestimmt.

Jedenfalls haben wir die Suche dann abgebrochen, weil es uns erstens zu gefährlich wurde und zweitens kein markanter Punkt zu finden war, wo es Sinn gemacht hätte einen Cache zu verstecken.

Wir wandern wieder hinunter nach Prunn und fahren weiter nach Riedenburg zum “Drei-Burgen-Steig – TACHENSTEIN” Cache. Wenigstens einen Erfolg brauchen wir heute noch…